Tolle Möglichkeiten sich einzubringen: Schäl Sick engagiert

Ihr möchtet Euch engagieren, wisst aber nicht wie und wo? Wir stellen Euch Vereine, Gruppen und Organisationen auf der Schäl Sick vor, die sich über helfende Hände freuen.

Weniger ist manchmal eben mehr: pikfine

Wir waren zu Besuch in der Accessoire Manufaktur Pikfine in Mülheim, wo die beiden Schwestern Nora und Clara mit ihrem Team nachhaltige, zeitlose Accessoires entwerfen und herstellen.

Auf ein Kaffee mit der Rotznas

Wir sitzen zusammen mit der Rotznas bei strahlendem Sonnenschein vor dem schönen Café Jakubowski in Mülheim. Eigentlich heißt er Jens und kommt aus Stammheim. Seine kölsche Mundartmusik ist für ihn ein Stück gelebte Heimat.

Mit Miljö beim OpenAir-Wohnzimmer-Konzert auf dem Schäl Sick Festival 2018

Ein kölsches Festival auf der Schäl Sick und dann auch noch im tollen Waldbad Dünnwald? Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und haben dort kurzerhand den ersten Geburtstag der Veedelsgedanken verbracht. Und...

Rüdiger – Der Herr der Straßen

„Warum heißt die Straße, in der wir wohnen, eigentlich so wie sie heißt?“ – diese Frage seiner Kinder brachte den Stein ins Rollen. Seither sind mehr als 25 Jahre vergangen und Rüdiger Schünemann-Steffen ist...

Mit der KRAKE unterwegs gegen Unrat am Rather See

Wir haben am Rather See die K.R.A.K.E. besucht. Dabei handelt es sich nicht um Kölns einziges Seemonster, sondern eine Gruppe Kölner, die sich regelmäßig trifft, um unsere Natur vom Müll zu befreien. Leider war...

Lichtblick in Kalk: Lichtspiele Kalk

Endlich Licht im cineastischen Dunkel der Schäl Sick. Seit gut einem halben Jahr betreiben Jennifer Schlieper und Felix Seifert die „Lichtspiele Kalk“.

Ines – Die Keramikerin

Wir haben Ines Lang in ihrem Atelier im KunstWerk in Köln-Mülheim besucht. Hier fertigt sie Geschirr, Schalen, Vasen und Lampen aus Porzellan, der Diva unter den keramischen Werkstoffen. Dabei auch immer ein wenig auf...

Dagmar – Die Greifvogel-Retterin

Seit 2014 leitet Dagmar Schröter die Greifvogelschutzstation auf Gut Leidenhausen in Köln Porz. Zusammen mit ihren Mitarbeitern und Helfern päppelt sie dort kranke und verletzte Eulen, Falken, Bussarde und andere Greifvögel wieder auf um...

Rauchzeichen 2.0 in Flittard

Der optische Telegraf war eine der ersten Möglichkeiten Nachrichten über große Distanzen zu übertragen, ohne dabei auf das Überbringen eines physischen Mediums wie Papier durch einen Boten angewiesen zu sein. In gewisser Weise die...