11

Als die Medienwelt nach Köln kam

Für Oberbürgermeister Konrad Adenauer war die Kölner Messe immer ein Herzensprojekt. Nach der erfolgreichen Kölner Werkbundausstellung 1914 und der Grundsteinlegung für ein dauerhaftes Messegelände 1922 war es 1928 die Internationale Presse-Ausstellung „PRESSA“, die Köln nicht nur erfolgreich als Ausstellungs- und Messestandort etablierte, sondern auch das Event, das Köln endgültig als Medienstadt zementierte.

Neuste Artikel

Sie wollten nicht für den Führer sterben

Langsam wird es wieder wärmer in Köln. Die Natur erblüht mit neuem Leben und der Krieg neigt sich dem Ende zu. Auch für den jungen Jakob soll ein neuer Lebensabschnitt beginnen. Er…

Fliegende Sonnenbrillen bei Holweide Rockt

Das ist jetzt so ein bisschen schwierig“, stellt Tim von der 8 WEEKs BAND fest, als er sein „Bühnenoutfit“, die rosa Sonnenbrille, ins Publikum werfen möchte. Dieses steht nämlich gut fünf Meter…

Umzug nach Deutz: Das Theater der Keller in der Tanzfaktur

Auf dem Rad durch die Colonia Claudia Ara Agrippinensium, das hillige Köln und die Franzosenzeit. An Preußen vorbei ins Rechtsrheinische, wo das industrielle Zeitalter an jeder Ecke per Rauchzeichen grüßt. Die kolossale…

100 Jahre Bauhaus: Neues Bauen in Köln

Mit dem Blauen Hof und der Weißen Stadt setzten die Architekten Caspar Maria Grod und Wilhelm Riphahn dem internationalen Stil auch im rechtsrheinischen Köln ein Denkmal. Ganz Deutschland feiert in diesem Jahr…

Die rechtsrheinischen Stadtteilbibliotheken

Ein Netz aus Bibliotheken spannt sich über ganz Köln. Wir haben alle fünf Stadtteilbibliotheken auf der Schäl Sick besucht – von Porz über Neubrück bis nach Mülheim.

Über die Kölsche Vikinger-Brücke beim Craft Beer Festival Cologne

Wir haben uns beim ersten Craft Beer Festival Cologne davon überzeugen lassen, dass es neben Kölsch tatsächlich noch anderes gutes Bier gibt.

Über Uns
Logo Veedelsgedanken

Seit die ersten Pferde durch die Reflexionen des Wassers auf dem linken Auge erblindeten, während sie die Boote auf dem Treidelpfad den Rhein hochzogen, blinzeln die Kölner nur vorsichtig auf die Schäl Sick (schielende/blinzelnde Seite).
Die Veedelsgedanken sagen "Sonnebrell op un aff dafür!" Kommt mit uns auf Kölns Sonnenseite und entdeckt die Menschen, Orte und Geschichten der rechtsrheinischen Veedel.


Newsletter

Ich habe die Hinweise zum Newsletter und die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit eiverstanden.