Kalks Neue: Die Stadtteilbibliothek

Wir waren zu Besuch in Kölns modernster Bibliothek, wo Kinder und Jugendliche zum Experimentieren, Ausprobieren und Mitmachen eingeladen werden. Und Bücher gibt es natürlich auch.

Neuste Artikel

Alexandra – Die Kaffee-Sommelière

Wir haben uns in unserem liebsten Veedelscafé mit Alexandra getroffen. Die ausgebildete Kaffee-Sommelière ist eine der führenden Experten im Rohkaffee-Bereich.

Kalks Neue: Die Stadtteilbibliothek

Wir waren zu Besuch in Kölns modernster Bibliothek, wo Kinder und Jugendliche zum Experimentieren, Ausprobieren und Mitmachen eingeladen werden. Und Bücher gibt es natürlich auch.

Auf den Spuren der Königin der Äpfel: Streuobst Rieve

Die beiden Mülheimer Julia und Patrick verkaufen selbst angebaute historische Apfelsorten von ihrer Sortenerhaltwiese in der Eifel. Die alten, 100% natürlich gewachsenen, Sorten sind auch bestens für Allergiker geeignet.

Anne – Die Welten-Chemikerin

Wir haben die Fotografin Anne Barth zum Interview getroffen. In ihrem Atelier erschafft die Künstlerin fremde Welten und hält diese in film-ästhetischen Bildern fest.

Glück vom laufenden Meter: zARTrosa

Wir waren zu Besuch bei Anika, die unter ihrem Label zARTrosa liebevoll handgenähte Accessoires und Baby-Kleidung vertreibt.

seiLeise – Der Street Art Künstler

Wir waren unterwegs mit seiLeise. Der Street Art Künstler, dessen Leinwand die Straße ist, lebt in Mülheim und erobert von hier aus mit seinen fantastischen Werken den öffentlichen Raum.

Über Uns
Logo Veedelsgedanken

Seit die ersten Pferde durch die Reflexionen des Wassers auf dem linken Auge erblindeten, während sie die Boote auf dem Treidelpfad den Rhein hochzogen, blinzeln die Kölner nur vorsichtig auf die Schäl Sick (schielende/blinzelnde Seite).
Die Veedelsgedanken sagen "Sonnebrell op un aff dafür!" Kommt mit uns auf Kölns Sonnenseite und entdeckt die Menschen, Orte und Geschichten der rechtsrheinischen Veedel.


Newsletter

Ich habe die Hinweise zum Newsletter und die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit eiverstanden.