Kategorie

Orte

Mit staubigen Fingern ins Grüne: Kontrapunkt Vinyl

Es ist ihm nicht anzusehen: Bereits seit sechs Uhr ist Basti auf den Beinen. Sein Tag beginnt auf dem Flohmarkt, mit der Jagd nach Schätzen und Perlen in staubigen Kisten und muffigen Kartons –...

Miss Liz Loves: Top 3 Cafés auf der Schäl Sick

Wir haben die Café-Bloggerin Lissy von „Miss Liz Loves“ nach ihren Liebslingscafés im rechtsrheinischen Köln gefragt. In ihrem Gastbeitrag stellt sie Euch nun drei Kaffee-Oasen vor, wo Ihr unbedingt mal vorbeischauen solltet.

Kaffee und Waffeln statt Brötchen: Bambule. Kaffeebar

Beim Lisbeth am Bickendorfer Büdchen kauft der Jupp bekanntlich sein Brötchen. Woher er dann seinen Kaffee bekommt ist nicht überliefert. Wir würden ihm daher einen Besuch in der Wiersbergstraße in Köln Kalk ans Herz...

So schmeckt Porz: Mahou Kaffeerösterei

Mitten in Porz Wahn betreibt Jens Hermann zusammen mit seiner Frau und einem kleinen Team die Kaffeerösterei Mahou. Hier bekommt der Kunde nicht nur hervorragenden, im traditionellen Trommelröstverfahren handgefertigten Kaffee, sondern auch spannendes Hintergrundwissen.

Kaffeeoase in Adenauers Pferdeställen: Kaffeesapiens

Etwas versteckt in den Rheinhallen liegt eine kleine Oase für Kaffeeliebhaber. Dabei haben wir das schicke von Rafet Aydogdu gegründete Café überhaupt nicht wegen seines Kaffees besucht, sondern bei der Fahndung nach einem Ort,...

Mit Schutzpatronin in den Hafen der Ehe segeln: Vererbt

„Was in deutschen Schränken wohl an Schätzen lagert,“ dachte sich Judith Erb, als sie vor ein paar Jahren mit einer frisch verlobten Freundin über Hochzeitskleider sprach. Tolle Kleider, die nur einmal getragen wurden, aber...

Ein Lächeln würde auch Adenauer nach Sibirien locken: Café Heimisch

Hans Christian Andersen hat einmal gesagt, dass die Menschen und nicht die Natur ein Land heimisch machen. Für Konrad Adenauer hingegen fing bekanntlich auf der Schäl Sick praktisch schon Sibirien an. Doch genau in...

Schweigen ist manchmal eben nur Silber: Café Parl*or

Ginge es nach einem deutschen Sprichwort, hätte Anja Winkler ihr kleines gemütliches Café in Köln Dellbrück eigentlich „Parl*argent“ nennen müssen. Sie hat es stattdessen „Parl*or“ gennant, und die Gäste müssen sich glücklicherweise trotzdem nicht...

Ich kam nach Casablanca wegen des Minztees: Café Casablanca

Während Rick die heilenden Quellen nach Casablanca brachten, war es für uns der – Berichten zufolge – beste Minztee der Stadt, der uns nach Humboldt/Gremberg lockte. Anders als Humphrey Bogarts Charakter waren wir allerdings nicht...

Vor dem süßen Ende kommt das Glück: Käseglück

Ausgrabungen von Hügelgräbern und Rennöfen belegen, dass in Köln Dellbrück schon zur Hallstattzeit Siedler lebten. Die Geschichte des Käse hingegen geht noch deutlich weiter zurück und erste Belege der Käseproduktion stammen aus der Jungsteinzeit....