Kaffee und Waffeln statt Brötchen: Bambule. Kaffeebar

  • Home
  • Orte
  • Kaffee und Waffeln statt Brötchen: Bambule. Kaffeebar

Text: Jan | Bilder: Johanna & Jan

Beim Lisbeth am Bickendorfer Büdchen kauft der Jupp bekanntlich sein Brötchen. Woher er dann seinen Kaffee bekommt ist nicht überliefert. Wir würden ihm daher einen Besuch in der Wiersbergstraße in Köln Kalk ans Herz legen.

Dort gab es jahrzehntelang ein Büdchen so wie man es kennt. Das Gebäude steht natürlich immer noch, seit 2013 wandern allerdings vor allem heißer Kaffee und duftende frische Waffeln statt kaltem Kölsch und gemischten Tüten durch die noch erhaltene Fensterdurchreiche. Und auch die Panini sind nun keine Fußball-Bildchen mehr, sondern super leckere gegrillte italienische Sandwiches. Die Waffeln haben wir bisher zwar noch nicht ausprobieren können, wenn sie aber nur halb so gut sind wie der Rüblikuchen oder die Panini, dann freuen wir uns jetzt schon auf unseren nächsten Besuch, wenn wir mal wieder in Kalk sind.

Für ihre bambule. Kaffeebar hat Mechthild Böcker den Charme des alten Büdchens erhalten und mit der Gemütlichkeit eines Veedelscafés verschmolzen. Dieser Mix macht aus dem ehemaligen Büdchen, auch äußerlich, ein ganz besonderes Café. Im winzigen Innenraum gibt es drei Stehtische mit Bank und Hockern sowie eine kleine Sitzecke. Trotz oder vielleicht auch gerade wegen der Größe ist die kleine Kaffeebar ein gemütlicher Rückzugsort fürs Veedel. Die natürlichen Holz- und Erdtöne machen den Raum zu einem kuscheligen Nest, in dem man manchmal dann eben einfach ein wenig zusammenrücken muss. Bei schönem Wetter gibt es außerdem die Möglichkeit sich draußen hinzusetzen.

Für alle Malocher wie Jupp und andere Menschen, die leider keine Zeit haben dem geschäftigen Alltag zu entfliehen, gibt es den Kaffee und die meisten anderen Köstlichkeiten auch „Op der Hand“. Natürlich stilecht an der Fensterdurchreiche. Aber auch im Sinne des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit ist das winzige Café Vorreiter, unter anderem mit seinem Pfandsystem, um den ToGo-Becher-Müll einzudämmen.

Ob der Jupp dafür nun wirklich sein Lisbeth zurücklassen würde, können wir natürlich nicht beantworten. Wahrscheinlich würde auch der Hinweis nicht reichen, dass man auch in der Bambule von einem sehr freundlichen Mädels-Team bedient wird. Allen anderen, die nicht durch die Liebe ihres Lebens an ein anderes Büdchen gebunden sind, empfehlen wir auf jeden Fall in der bambule. Kaffeebar mal vorbeizuschauen. Und wenn es auch nur für „ein Kaffee und ein Panini toGo“ ist.

Bambule. Kaffeebar
Wiersbergstraße 32
51103 Köln

Tags:
Ein Kommentar hinterlassen